Sie sind nicht angemeldet.

Portal

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Paules-PC-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Schön, dass Du da bist!

Die neusten Beiträge im Forum

Thema
Antworten
Zugriffe
Letzte Antwort

Von Westernlady (Gestern, 20:11)

Forum: PC-Sicherheit, Spam und Phishing

5 59

Von Oldviking

(Heute, 13:49)

Von JimPanse (Heute, 12:33)

Forum: Windows 7

3 34

Von Guepewi

(Heute, 13:30)

Von Guepewi (Heute, 09:02)

Forum: Aktuelle Meldungen

4 46

Von horsthorn

(Heute, 13:29)

Von lisa1 (Heute, 12:37)

Forum: Laptops, Netbooks, Tablet-PCs und eBook-Reader

3 30

Von Oldviking

(Heute, 13:22)

Von Schwabenpfeil! (Gestern, 13:56)

Forum: Vorstellungen und Glückwünsche

8 86

Von lisa1

(Heute, 12:40)

Von Schwabenpfeil! (Gestern, 18:55)

Forum: über das Forum

4 69

Von CCCP

(Heute, 12:33)

Von Guepewi (Heute, 11:52)

Forum: Tipps, Tricks und nützliche Programme

0 20

keine Antwort

Von tagliatelle_verde (Heute, 11:32)

Forum: Windows 8 / 8.1

0 17

keine Antwort

Von Foxin (Gestern, 10:40)

Forum: Viren-Forum

4 53

Von _Petra_

(Heute, 11:02)

Von fernetx (Gestern, 19:12)

Forum: Office-Anwendungen

4 35

Von Guepewi

(Heute, 10:12)

Nachrichten

Microsoft: Der Name Windows 8 soll aus den Köpfen der Nutzer

geschrieben von Guepewi am Dienstag, 21. Oktober 2014, 09:02

Microsoft hat erstmals einen Grund dafür genannt, warum das neue System die Zahl 10 und nicht 9 hat. Wie bereits vermutet, soll das vor allem in Unternehmen sehr unbeliebte Windows 8 aus dem Blickfeld der User verschwinden und eine Diskussion über dieses Betriebssystem nachlassen. Das wünscht sich Microsoft und glaubt, dass durch die Namensgebung Windows 10 die Leute bemerken werden, wie unterschiedlich die neue Version ist und wie deutlich sich diese von bisherigen Versionen abhebt. Davon sollen vor allem Unternehmenskunden überzeugt werden.

Das wird, meiner Meinung nach, Microsoft aber nur gelingen, wenn deutlich mehr Eigenschaften in das System implementiert werden, was man aber bisher noch nicht erkennen kann. Man kann also nur hoffen, dass der Konzern das unternimmt und sich für Microsoft Windows 10 der dringend benötigte Erfolg einstellt.

Lesen Sie weiter im Bericht von golem.de!

Die Bundesrepublik: Ein Zwerg beim Breitbandausbau....

geschrieben von Guepewi am Montag, 20. Oktober 2014, 12:47

Das Breitbandkonzept der Bundesregierung reicht nicht aus, so auch die Meinung zahlreicher Regierungsmitglieder. Deutschland ist in dieser Beziehung ein "Entwicklungsland", das im Gegensatz zur Schweiz (an 3.Stelle hinter Südkorea und Hong Kong,) weit abgeschlagen, am Ende einer Liste steht. Selbst Länder, wie Rumänien haben ihr schnelles Netz besser ausgebaut.
Es ist eine "Schande", dass Deutschland es nicht fertig bringt, eine brauchbare Breitbandversorgung zu sichern und, genau so wie auch im Bildungswesen, die Chancen für die Zukunft so leichtfertig verspielt. :(
Lesen Sie den interessanten Bericht von Winfuture!

Windows 10: Warum nicht 9?

geschrieben von Guepewi am Samstag, 18. Oktober 2014, 10:29

Die Diskussion über den Namen des neuen Windows-Systems hält an. Die offizielle Begründung des Herstellers kann wirklich nicht plausibel sein. Was Terry Myerson während der Vorstellung von Windows 10 am 30. September erklärte, dass das neue Windows sich so sehr vom alten unterscheide, die Versionsnummer 9 also nicht für passend sei, kann den Verbraucher wohl nicht überzeugen und wirkt eher an den Haaren herbei gezogen zu sein. :-)

Auf dem Internetportal reddit.com wird weiter heftig darüber diskutiert und dabei lustige Theorien verbreitet. Am wahrscheinlichsten dürfte aber eine Aussage des Microsoft-Programmierer "cranbourne" sein, der die Theorie vertritt: Im Code vieler Windows-Anwendungen stecke eine Abfrage der Betriebssystem-Version, die der Einfachheit halber durch Suche nach der Zeichenfolge "Windows 9" testet, ob Windows 95 oder 98 auf einem Rechner läuft.
Ob diese Behauptung nun seine Richtigkeit hat? Wichtig wird vor allem nicht der Name des Systems sein, sondern wie das zukünftige System sich weiter entwickelt und was es an wesentliche Neuerungen bringt und wie es sich für den User "anfühlt"!.
Wer Interesse am Thema "Namensgebung" hat, kann auf heise online lesen!

So setzt man sich gegen lästige Werbeanrufe zur Wehr!

geschrieben von Schwabenpfeil! am Freitag, 17. Oktober 2014, 13:32

Das Problem kennen wir sicherlich alle, das Telefon klingelt und am anderen Ende meldet sich eine Dame oder ein Herr mit der Absicht, uns irgendetwas zu verkaufen. Sei es nun Wein aus Frankreich oder kulinarische Spezialitäten aus Italien, Zeitungsabonnements, neue Mobilfunk- oder Festnetzverträge.

Die Zahl der angebotenen Waren und Dienstleistungen ist vielfältig, die Vorgehensweise hingegen ähnelt sich. Bei Gesprächsbeginn fragt der Anrufer meist ob er auch tatsächlich mit Herr oder Frau X verbunden ist und kommt dann auch schon gleich zum Grund seines Anrufes. Gern genommen wird auch immer wieder die Masche, man habe bei einem Gewinnspiel teilgenommen und nun bräuchte man noch schnell die Bankdaten, damit man auch Berechtigt sei den Gewinn entgegenzunehmen. Das heißt nun aber nicht, dass man tatsächlich etwas gewonnen hat, sondern die Daten würden vorsorglich erhoben, für den Fall, dass man gewinnen sollte. Wer leichtfertig seine Daten heraus gibt wird mir unerwünschten Zeitungsabonnements oder Mitgliedschaften in verschiedenen Klubs überschüttet, oder hat mal eben ein Wein-Abonnement für 1 Jahr an der Backe.

Wie kann man sich denn aber nur vor solchen Anrufen schützen? Wer im Besitz eines modernen Routers ist, kann die im Display des Telefons angezeigte Rufnummer in eine Sperrliste eintragen. Künftige Anrufe mit dieser Nummer werden dann blockiert und man wird damit nicht mehr belästigt. Wessen Router diese Sperrfunktion nicht bietet oder vielleicht nicht weiß wie man genau vorgehen muss, kann sich auch an seinen Telefonanbieter wenden und um die Sperrung der Nummer erbitten.

In Deutschland sind Werbeanrufe ohne vorherige Einwilligung des Angerufenen, streng verboten. Es drohen für den Anrufer bis zu 300.000 Euro Strafe! Gleiches gilt übrigens, wenn die Rufnummer bei einem Werbeanruf absichtlich unterdrückt wird! Mit der Blockierung der Nummern ist es aber nicht getan, man sollte darüber hinaus unbedingt eine Meldung an die Bundesnetzagentur machen. Das...[Weiterlesen]

Google stellt Android 5.0 Lollipop vor

geschrieben von Schwabenpfeil! am Donnerstag, 16. Oktober 2014, 12:55



Lange wurde ja spekuliert, wofür das L in der neuen Android-Version wohl stehen könnten, inzwischen ist klar, es steht für den Zusatz Lollipop.
Da leider jeder Handy-Hersteller eine eigene Update-Politik fährt muss man sich direkt bei ihm informieren, ob dieser für das eigene Smartphone ein Update bereitstellen wird.

Die neuen Funktionen hat Chip.de in nachfolgemdem Video festgehalten. http://www.chip.de/video/Android-L-Die-n…o_71985082.html
Weitere Infos zum neuen Android 5.0 findet man auch unter: http://www.chip.de/news/Android-5.0-Loll…e_61039438.html

Telekom: Einheits-Tarife für Fest-Internet bei DSL & FTTH

geschrieben von Guepewi am Donnerstag, 16. Oktober 2014, 09:45

Nachdem die Telekom bei Mobilfunk- und Sammel-Tarifen eine Vereinfachung in ihren Tarifen vorgenommen hat, will sie das auch bei Festnetz-Anschlüssen fürs Internet machen. Bei der Vereinfachung ihrer Tarifstruktur wird es Kabel gebundene Internet-Anschlüsse mit S-, M- und L-Tarifen geben. Wie die Telekom ihre Tarife genau gestalten möchte, welche Geschwindigkeiten angeboten werden und was solche dann kosten sollen, erlesen Sie in diesem Artikel von Winfuture!